Allgemeine versus spezielle Sortieralgorithmen

Bei den Sortieralgorithmen gibt es zwei grundlegend unterschiedliche Typen, die allgemeinen und die spzeiellen.

Die meisten Sortieralgorithmen sind allgemeine oder vergleichsbasierte Algorithmen, bei denen die Bewegungen der Sortierelemente zum Zwecke des Sortierens von vorherigen Größenvergleichen ihrer Sortierschlüssel abhängen. Das ist immer dann vonnöten, wenn die Sortierschlüssel eine Unzahl an Werten annehmen können (z.B. Wörter). Das ist auch im realen Leben nötig, da z.B. die Körpergröße eine kontinuierliche Größe (reelle Zahl) ist. Es können sozusagen unendlich viele verschiedene Körpergrößen vorkommen. Die allermeisten Sortieralgorithmen dieses Programmes sind allgemeine.

Ist der Wertevorrat der Sortierschlüssel jedoch eng begrenzt - z.B. nur die natürlichen Zahlen bis 100 oder 1000 oder ähnlich - so können auch spezielle Sortieralgorithmen verwandt werden, die darauf beruhen, jeden - vorab bekannten! - Sortierschlüssel zu erfassen und zu zählen oder die gesamten Sortierelemente schlüsselweise zu sammeln. Vergleiche zwischen den Sortierelementen bzw. konkret deren -schlüsseln sind nicht nur unnötig, sondern kommen bei dieser Erfassung auch gar nicht vor. Zum Ende des Sortierens werden die anzahlig bzw. summarisch erfaßten Sortierelemente ausgebeben. Diese Sortieralgorithmen sind spezielle.

Kontaktformular